Leinen – Textil des Lebens

Von der Pflanze bis zum fertigen Produkt

Das Projekt Leinen – Textil des Lebens verdeutlicht anhand der Leinenproduktion, dass eine nachhaltige und faire Textilproduktion lokal möglich und darüber hinaus sinnstiftend ist.
 In verschiedenen Kapiteln wird der Weg vom Anbau der Flachspflanzen über die Herstellung der Fasern und des Gewebes bis zur Entwicklung einer Produktreihe erfahrbar gemacht. Es geht zum einen darum, das vorhandene alte Wissen aktiv zu erhalten. Zum anderen werden in Forschungsprozessen innovative Herangehensweisen erprobt und weiterentwickelt. Im Projekt kooperieren die heimische Textilindustrie, Landwirtschaft und Bildungseinrichtungen. Künstlerische Prozesse stehen gleichwertig neben technischen Forschungsansätzen, landwirtschaftlichen Anbaumethoden und Bildungsformaten. Ziel ist es, den Wissensreichtum aus Herstellung und Forschung, Geschichte und Alltag, Literatur und Kunst zusammen zu führen, sichtbar zu machen und zu erweitern. Ergebnis kann eine hochwertige und ästhetisch ansprechende Produktreihe sein, an welcher jeder einzelne Schritt nachvollziehbar wird.
 Dadurch kann ein Bewusstsein geschaffen werden für Leinen als ein wertvolles, langlebiges und gesundes Textil – einem Stoff, der für uns Menschen nicht wertvoll genug sein sollte, da wir mit ihm fast unsere gesamte Haut bedecken, und das von der Wiege bis in den Tod.

Wir starten aktuell 2021 mit dem Selbstversuch Flachsanbau.